Raspberry Pi – Mini LCD Display

Das könnte Dich auch interessieren...

18 Antworten

  1. Vielen Dank für die Anleitung

    Leider habe ich auf der besagten Website von pi3g keine Möglichkeit gefunden das Display-Kit zu bestellen.

    • ich will ja jetzt keine Werbung machen, aber pi3g betreibt unter http://shop.pi3g.com einen Shop. Dort gibt es unter anderem auch das Display Kit.

      • pofoklempner sagt:

        Hallo Werner,

        es gibt von Adafruit noch eine Alternative:

        PiTFT Mini Kit 320*240 2.8″ TFT+Touchscreen for Raspberry Pi

        http://www.adafruit.com/product/1601

        MfG Pofoklempner

        • hey, ja das kenne ich ABER: das muss man 1. selber zusammenlöten und 2. hast du schon mal was von Adafruit bestellt? Ich denke die haben ziemlich hohe Versandkosten. Außerdem ist das bei amerikanischen Shops immer ein Problem mit dem Zahlen, wenn nicht zufällig Paypal angeboten wird.

          • pofoklempner sagt:

            Hallo Werner,

            ja, beim Löten muss man schon wissen, an welchem Ende man den Lötkolben anfassen muss. Das Display hat aber einige Vorteile, denn die Steuerung geht über SPI. Außerdem sind Steuertasten vorhanden und der GPIO-Port zusätzlich heraus geführt. Außerdem wird das Display direkt auf den GPIO-Port gesteckt. Natürlich hat Adafruit PayPal. Die Transportkosten und die Zuverlässigkeit sind dagegen negativ zu werten. Mit einigem Zeitaufwand habe ich aber bisher alle bestellten Sachen in hervorragender Qualität bekommen. Vielleicht ist es aber für den einen oder anderen User eine Alternative.

            MfG Pofoklempner

  2. Heiko Eichhorn sagt:

    Ich habe seit gestern auch ein RaspberryPi mit dem Display von Adafruit. Ich konnte das Gerät auch problemlos einrichten und habe auch das Display am Laufen. Die Konsole beim Starten auf das Display legen geht auch, allerdings schaffe ich es nicht den Desktop automatisch auf das Display zu bringen. Erst wenn ich startx ausführe kommt der Desktop auf dem Display. Was
    mache ich falsch? Wo konfiguriert man das?

    • Starte mal raspi-config (sudo raspi-config in der Konsole eingeben) und stell dort ein, dass das System direkt in den grafischen Modus bootet 😉 Das sollte das Problem lösen.

      • Heiko Eichhorn sagt:

        Naja, also am Fernseher mittels HDMI lande ich ja schon auf dem Desktop. Ich will aber, dass dieser
        automatisch auf dem TFT Touchdisplay angezeigt
        wird. Und genau das geht im Moment nur mittels
        Putty und startx.
        Die Konsole kommt nach dem Start auf dem Display.
        Das ganze endet dann im blinkenden Cursor und über
        die Tastatur kann ich nichts eingeben. Nur eben per Putty. Beim Trennen der Verbindung ist dann
        auch das Display wieder tot.

  3. Michael Uhlmann sagt:

    Ich habe so ein Display rumliegen und suche die Beschaltung des Adapters. Kann jemand helfen?

    • Michael Uhlmann sagt:

      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Steht ja in der Treiberdatei. Trotzdem scheint mein Display kaputt zu sein, bleibt nur weiß.

      • Michael Uhlmann sagt:

        Gibt wohl keinen, der hier antwortet. Nachdem ich die Verkabelung nochmal neu gesteckt habe, geht es, aber seitenverkehrt und mit senkrechten Streifen über das ganze Bild. Entweder ist das Display defekt oder es fehlen noch irgendwelche Anschlüsse, z.B, warum ist CS nicht belegt?

  4. Michael Uhlmann sagt:

    Ich habe jetzt ein RPi-Display von Watterott bestellt. Ausgepackt, angesteckt, funktioniert! Die SD-Karte hatte ich schon nach den hervorragenden Anleitungen vorbereitet. Für 30 Euro ein feines Teil, vor allem bleiben einige GPIO-Anschlüsse verfügbar, da es über SPI läuft.

  5. Josef Wittmann sagt:

    Ich habe das Display bei amazon gekauft. Da liegt keine Anleitung bei. Ich finde sie leider auch nicht zum Downloaden. Wer kann mir helfen?

  6. shutdown sagt:

    Weis jemand, wo man ein image des benötigten Raspbian herunterladen kann?

  7. Walter sagt:

    Wo kann ich das Display preiswert aus der EU oder Deutschland beziehen?
    Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.