Air Display

Air Display ist eine App welche im App Store für mobile Apple Geräte verfügbar ist. Diese App macht aus dem iPhone, iPod oder iPad einen mobilen Monitor der entweder als eigener Bildschirm und damit als Erweiterung des Desktops verwendet werden kann oder synchronisiert den selben Inhalt darstellen kann.

Air Display – Installation/Einrichtung

Die App erhält man über den AppStore. Aktuell kostet diese ca. 10 $ und ist somit schon etwas teuere als die meisten Apps. Zusätzlich zu dieser App benötigt man auf dem Host Rechner noch eine Air Display Server Programm welches die Bildschirmdaten an das mobile Gerät schickt. Dieses erhält man auf der Homepage des Herstellers und ist gratis. Bitte hier nicht den Fehler machen sich eine App zu kaufen, denn es gibt Air Display (also den Client) auch für das MacBook und diese kostet nochmals 15 $ und wird nur benötigt, wenn man den Bildschirm des Laptops als zusätzlichen Monitor verwenden will. Üblicherweise verwendet man aber den Laptop als Rechner und das mobile Gerät als zusätzlichen Bildschirm.

Praxistest

Den Test auf Praxistauglichkeit habe ich mit einem MacBook Pro als Host und einem iPad als Client gemacht. Dabei sind bereits bei der Einrichtung 2 Dinge aufgefallen.

  • Retina vs. normales Display
    Mein MacBook ist bereits etwas älter und hat kein Retina Display. Nach der Freigabe des 2. Bildschirms auf dem iPad war ich sprachlos. Dort wird ein Bildschirm angezeigt der eine mehr als doppelt so große Auflösung besitzt als mein Bildschirm am Laptop. Im ersten Moment war ich erstaunt wie hoch die Auflösung des iPads mit Retina Display tatsächlich ist. Leider ist das aber problematisch, da dadurch der Inhalt des 2. Bildschirms kaum zu lesen war. Viel zu klein waren die Schriften. Auch die Maus bewegt sich nur mühsam den ganzen Weg durch den Bildschirm, da die Geschwindigkeit des Mauszeigers aufgrund der hohen Auflösung und des kleinen Bildschirms sehr langsam wirkt (obwohl sie genau gleich schnell ist wie am Hauptbildschirm am Laptop).
  • Konfigurierbarkeit
    Mit diesem offensichtlichen Problem mit dem Retina Display bleibt nur eine Möglichkeit, einfach die Auflösung ändern. Hier gleich das nächste Problem: es gibt nur eine Auflösung. Am Mac gibt es beim Air Display Server jedoch die Einstellung HiDPI Auflösung aktivieren welche ich deaktiviert habe. Schon war am iPad eine kleiner Auflösung möglich. Das Problem damit ist aber, dass das Bild damit nicht sehr schön ausschaut. Es wirkt geradezu hässlich, was wohl an der Kompression der Daten liegt, welche zum iPad gestreamt werden.

Nach diesen offensichtlichen Problemen wollte ich die App am iPhone gar nicht erst probieren.

air display

Bewertung

Meine Bewertung für die App: ganz klar durchgefallen. Der einzige Anwendungsfall den ich mir vorstellen kann ist, das iPad als 2. Monitor zu verwenden wenn man unterwegs ist und keinen echten LCD Monitor zur Verfügung hat. Das ganz funktioniert aber eher schlecht und wirkt auch nicht wirklich professionell. Die App zeigt aber sehr schön, was alles möglich ist. Interessanter ist hier vermutlich Air Login, auch von den selben Entwicklern und genau das Gegenteil, man kann mit dem iPad den Monitor vom Laptop anzeigen. Solche VNC oder RDP Clients gibt es aber auch von zahlreichen anderen Anbietern welche vermutlich auch besser sind.

(Visited 158 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.