Raspberry Pi über VNC am iPad steuern

Seit längerem bin ich auf der Suche nach einem guten VNC Clienten für mein iPad, mit dem ich auch meinen Raspberry Pi fernwarten kann. Die Auswahl an VNC Apps ist groß und es gibt sie auch in allen Preisklassen… eine perfekte und zudem gratis Lösung ist Mocha VNC Lite.

Raspberry Pi über VNC am iPad steuern

Raspberry Pi über VNC am iPad steuern

Fernwartung eines Raspberry Pis ist dank VNC kein Problem. Damit steuert man bequem von Sofa aus den kleinen Pi, egal wo dieser im eigenen Netzwerk zu finden ist. Das iPad eignet sich besonders gut dafür, bringt es dafür ja bereits alles nötige mit.

Konfiguration

Die Konfiguration ist recht einfach. Man muss nur 3 Einstellungen machen:

  • VNC server address: hier kann man den Namen vom Raspberry angeben, oder dessen IP Adresse
  • VNC server port: der Serverport ist standardmäßig 5900. Wir geben hier 5901 ein (Standard TCP Port 5900 + N, wobei N die Displaynummer ist)
  • VNC password: hier einfach das VNC Passwort eingeben.

Im Hauptmenü braucht man nur noch Connect auswählen und den neu angelegte Verbindung mit einem Klick starten.

VNC Server Einstellungen

Für die VNC Session mit dem iPad können wir am Raspberry Pi noch ein paar Optimierungen festlegen! Normalerweise starten wie je den TightVNC Server mit folgendem Kommando (siehe dazu auch meine Artikel wie man den VNC Server installiert und konfiguriert):

Für das iPad mit fixer Bildauflösung können wir die Auflösung und die Farbtiefe fix einstellen:

Nun steht dem arbeiten am Raspberry Pi über das iPad nichts mehr im Weg.

(Visited 2.451 times, 3 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.