Raspberry Pi – XBMC mit Fernbedienung steuern

In einem meiner letzten Artikel habe ich berichtet, wie man über sein Smartphone das XBMC Medien Center für den Raspberry Pi (Raspbmc) über das WLAN steuern kann. Vorraussetzung  dafür ist, dass sowohl Raspberry Pi als auch das Smartphone im selben WLAN Netz sind. Das ist nicht immer möglich. Man kann den Raspberry Pi durchaus auch als Medien Center für den Fernseher verwenden, ihn auch fernsteuern auch ohne WLAN. Das geht mit einer normalen handelsüblichen infrarot Fernbedienung.

XBMC mit Fernbedienung steuern

Um jede beliebige Fernbedienung verwenden zu können brauchen wir aber noch etwas. Fernbedienungen senden Signale üblicherweise mit Licht im infrarot Bereich. Dieser ist für das menschliche Auge nicht sichtbar. Eigentlich ist eine solche Fernbedienung nichts weiter wie eine Taschenlampe, welche Lichtsignale schickt. Diese werden mit einem infrarot Empfänger erkannt und am Gerät (Fernseher, DVD Player oder ähnliches) in Steuerbefehle übersetzt.

Der Raspberry Pi hat keinen solchen Empfänger. Man kann ihn aber mit einem USB-Dongle um diese Funktion erweitern. Damit kann man im Prinzip alles machen. Man muss lediglich die Signale einlesen und basieren auf dessen Code am Raspberry Pi eine Funktion ausführen. Für Bastler ein nettes Spielzeug. Für alle Anwender sei gesagt, laut Herstellerangaben funktioniert der Dongle mit XBMC ohne weitere Konfiguration.

Noch ein Hinweis zur Verwendung: der Dongle muss Sichtkontakt mit der Fernbedienung haben. Das sollte eigentlich klar sein, da es ja Lichtsignale sind die geschickt und erkannt werden. Da dann auch der Raspberry Pi zu sehen ist und nicht einfach hinter einem TV Gerät versteckt werden kann empfiehlt es sich hier ein nettes Case zu verwenden. Raspberry Pi Gehäuse gibt es ja mittlerweile in fast allen Farben und Formen.

(Visited 1.491 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.