Raspberry Pi: Image auf SD Karte kopieren

Das könnte Dich auch interessieren...

10 Antworten

  1. flo sagt:

    fehler in
    dd of=/dev/disk1s1 of=/home/image.img bs=1M

    eins davon muss if=… heißen
    lg

    • Danke für den Hinweis, ist ausgebessert 😉

      • Wolfgang sagt:

        ein kleiner hinweis “ dauerte bei mir x Minuten “ ist hilfreich, ich warte nun schon 10 min auf das ende des kopiervorganges und weiss nicht ob es klappt oder ob ich abbrechen kann

        ansonsten SUPER !!! hinweis, danke

        • Die Dauer des Kopiervorgangs ist abhängig von der Klasse der SD Karte. Class 2 SD Karten brauchen sehr lange, Class 10 sind sehr schnell beschrieben… Somit ist da keine Schätzung möglich. Mir ist aber nicht bekannt, dass der Kopiervorgang abbrechen würde – falls doch, dann steht in der Konsole garantiert eine hilfreiche Fehlermeldung.

  2. lemmy44 sagt:

    Sehr gute Anleitung! Danke!

    • ph3nomic sagt:

      Die Zeile
      „sudo dd of=/dev/disk1s1 if=/home/image.img bs=1M“
      solltest du nochmal abändern in:
      „sudo dd of=/dev/disk1s1 if=/home/image.img bs=1m“, nur so hat es bei mir funktioniert 😉
      Ansonsten TOP Anleitung, weiter so!

      • Nephilim sagt:

        Das ist interessant. Welches System verwendest Du, dass ein kleines „m“ als Byte-Angabe akzeptiert? Ubuntu und Fedora verwenden ein großes „M“, wobei dies bei diesen Linux-Distributionen ganz klassisch ein Mebibyte bedeutet.

  3. jadikle sagt:

    Ob dies einer der feinen Unterschiede von Linux und Mac OS X ist?
    Am Mac muss es heißen “dd if={file} of=/dev/diskx bs=1m”, also ein kleines “m”, sonst gibt’s eine “illegal numeric value” Fehlermeldung.
    Ich hab’s gerade gestern wieder mit Linux getan, da muss ganz klar ein großes „M“ stehen.
    Übrigens: wenn man das RAW DEVICE /dev/rdisk verwendet geht der Kopiervorgang deutlich schneller: ca. 75% Zeitersparnis!

    • xtristrix sagt:

      Also bei mir hat Linux gleich rumgeheult, dass es mit „1m“ nix anfangen kann. Aber ich alter Fuchs hab natürlich sofort ein großes „M“ geschrieben :D. Sllte man vllt aber noch in der „Anleitung“ festhalten.

      Trotz Allem, danke für diesen Beitrag, er hat mir wunderbar weitergeholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.