Raspberry Pi im Auto DIY

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. Chris sagt:

    Hi, super Idee. Habe eine Frage bzgl. der Stromversorgung. Was passiert, wenn du den Motor abstellst und die Stromversorgung unterbrochen wird – macht das dem Raspberry nichts aus und wenn das Auto wieder gestartet wird, kann man dann z.B. den Song an der Stelle weiterhören, wo,das Ganze vorher unterbrochen wurde?

    Danke für ein kurzes Feedback.

    Chris

  2. Tobi sagt:

    Wenn der Raspberry mit einer nicht geschalteten Stromquelle angeschlossen wird, ist es dann nicht möglich ihn so zu programieren, dass er sich beim ausschalten der Zündung automatisch runter fährt?
    Somit wird eine USV überflüssig. Zur Sicherheit, um einen stabilen Betrieb zu gewährleisten, wäre eine USV dann nicht verkehrt aber nicht notwendig.

    • Möglich ist das schon, nur wie erkennst du beim Raspberry Pi, dass das Auto abgeschalten wurde?

      • Andreas Dittrich sagt:

        Mir ging auch schon durch den Kopf, den Raspi OBD2-Daten anzuzeigen und so Drehzahlmesser etc. nachzurüsten.

        Das Abschalten der Zündung ließe sich über Input am GPIO realisieren. So könnte z.B. ein an dei Bordspannung angeschlossenes (IC-)Relais oder eine Spule an einem Reed-Kontakt signalisieren, ob das Auto in Betrieb oder der Zündschlüssel gezogen ist.

        Ohne Spannung fährt der RasPi mit Direktversorgung von der Batterie herunter und klemmt sich mit einem weiteren Relais von der Batterie ab.
        Die Leitungen finden sich am Radioanschluss.

        So weit die Theorie. Nun muß bei Drehen des Zündschlüssels das Relais wieder geschaltet und zudem sichergestellt sein, daß beim Motortart nicht wieder alle Verbraucher vom Netz getrennt werden – wie bei meinem Auto.
        Ferner sollte man die Bordspannung glätten und vor Stromspitzen (Lichtmaschine, Zündkerzen usw.) schützen.
        Mein Radio hat nie Probleme gemacht, der RasPi könnte weitaus empfindlicher sein, da er für stabile USB-Spannung konzipiert ist.

        Alternativ sollte der Raspi alternativ ausschließlich von einer Powerbank versorgt ein paar Stunden aushalten.
        Aber das wäre auch nur ein Notbehelf zum Test im Auto.

  3. Alex Klassen sagt:

    Hallo, ich hatte deine Anleitung in der PC-Welt Hacks gefunden. Hab ins Auto meiner Allerbesten nen Pi als Mediacenter eingebaut und bin ganz stolz, dass es funktioniert.
    Mich würde auch die erwähnte Nutzung als Navi interessieren; insbesondere über den Surfstick. Leider finde ich keine weiterführenden Informationen. Hat jemand nen Tip für mich??
    Und wozu dient der Surfstick?? Als GPS-Ersatz? Oder für´s online sein? Weil das würde ich dann eher über´s Handy als Hotspot machen??..
    Vielen Dank an all die fleißigen und hilfsbereiten hier.
    Alex

    • Den Surfstick benötigst du fürs Internet. GPS ist ja mit Google Maps realisierbar, dafür benötigt man aber ein GPS Modul. Für den Raspberry Pi gibt es sogar GPS Module, jedoch habe ich das selber noch nicht ausprobiert.

  4. Randy Duke sagt:

    guten tag
    ich habe an meinem radio einen aux controll pin belegung, ist dass das line in und wie könnte ich das über pin anschliessen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.