Dreambox – nie wieder CI+ Sklave sein

Da ich nun seit mehreren Wochen stolzer Dreambox Besitzer bin und nicht einmal Grund zur Klage hatte wollte ich doch einmal genauer recherchieren, was an der Dreambox so besonders ist. Schließlich kann ich mir damit ja das Programm auch nur ansehen und Sendungen aufnehmen. Das sollten doch auch alle anderen Receiver können oder? Tja, weit gefehlt. Die Freiheit die man als Dreambox Besitzer hat wird einem erst bewusst, wenn man weiß wie es Besitzern anderer Receiver geht.

dreambox-ci-plus

CI+ ist Müll – dank der Dreambox geht es auch ohne

Die große Überraschung für viele Leser ist vermutlich meine Behauptung, dass CI+ totaler Müll ist. Diese Aussage wird aber durch das oben verlinkte Youtube Video in einem 10 Minuten dauernden Vortrag genau erklärt. Kurz zusammengefasst geht es darum, dass der 1995 definierte CI (oder Common Interface) Standard eigentlich eine tolle Sache wäre, gäbe es nicht da die bösen Kabelbetreiber und Pay TV Anbieter. Diese haben in einem überarbeiteten Version des CI Standards ein nicht genormtes irgendwas fabriziert, welches CI+ genannt wird. Schöner Name, das Plus sollte aber durch ein Minus an Funktionen und Freiheiten ersetzt werden.

Was sind eigentlich die angesprochenen Funktionen welche meine Freiheiten als TV Zuseher einschränken. Das Video nennt kurz und knapp 9 Punkte:

  • Aufnahmefunktion kann deaktiviert werden
    der Sender kann bei jeder Sendung festlegen, ob diese beim Receiver aufgezeichnet werden kann oder nicht. CI+ zertifizierte Receiver können somit viele Sendungen oder Filme gar nicht aufnehmen.
  • Vor-/Zurückspulen können deaktiviert werden
    genau wie die Aufnahmefunktion kann der Sender pro Sendung festlegen ob das vor- und zurückspulen erlaubt ist. Klarerweise ist das fast immer nicht erlaubt, man muss sich selbst bei den Aufnahmen jeden Werbeblock ansehen. Wie man bei der Dreambox automatisch Sprungmarken setzt um keine Werbung mehr sehen zu müssen zeige ich in einem meiner Artikel.
  • Aufnahmen können deaktiviert/gelöscht werden
    sollte es doch hin und wieder möglich sein eine Sendung oder einen Film aufzunehmen so kann der Anbieter diese löschen oder es kann ein Verfallsdatum der Aufnahme gesetzt werden
  • TimeShift kann deaktiviert/begrenzt werden
    pausiert man das laufende Programm und will sich den Rest später ansehen, so kann dies Aufgrund einer Einstellung vom Sender nicht möglich sein.
  • CI+ Receiver haben nur einen CI Kartenschacht
    eine unnötige Verknappung, damit man bei einem Anbieter gebunden ist und nicht einen zweiten haben kann! Es gibt viele nicht zertifizierte Receiver die mehr Kartenschächte haben – wie auch die Dreambox!
  • Bindung an HD Ready Monitore
    HD Signale können nur auf HD Ready zertifizierten Fernsehern wiedergegeben werden, obwohl das technisch auch bei jedem anderen Bildschirm möglich wäre
  • CI Module können deaktiviert werden
    falls man ein anderes CI Modul in einem CI+ zertifizierten Receiver benutzt kann dieses dort deaktiviert werden
  • Receiver kann unbrauchbar gemacht werden
    der ganze Receiver kann von außen unbrauchbar gemacht werden
  • Updates können eingespielt werden
    an sich eine gute Idee, leider MÜSSEN Updates gemacht werden, ansonsten funktioniert der Receiver einfach nicht mehr

Wie man schnell erkennt bringt das Plus am Namen eine ganze Stange von Einschränkungen und Verboten und der arme CI Standard wird durch diese Zusätze komplett verkrüppelt. Die Frage an die Kunden lautet: wollen Sie das? Leider wird kein Kunde über diesen Zustand vorher informiert, denn kaum jemand würde sich freiwillige derartige Einschränkungen gefallen lassen.

Streaming Dienste

Das Traurigste an der ganzen Sache ist, dass man für diese Einschränkungen auch noch eine monatliche Gebühr zahlt. Pay TV Anbieter haben quasi eine Monopolstellung, die wenigen Anbieter haben sich den Markt schön aufgeteilt. Im deutschen Raum ist vor allem Sky zu nennen. Doch diese Schreckensherrschaft ist aktuell dabei aufzubrechen. Immer mehr Streaming Dienste machen den Anbietern das Leben schwer. Bei Streaming Anbietern zahlt man derzeit nicht einmal 10€ und bekommt dafür auch ehrlich die Filme gestreamt, kann sie noch aufnehmen und hat keine Werbung.

Aber auch bei den Streaming Diensten ist nicht alles so toll wie erhofft. Oft haben diese nur Verträge mit bestimmten Sendern oder für bestimmte Serien…will man ein Komplettangebot zahlt man für unterschiedliche Dienste. Die Frage ist: was gibt es sonst für Alternativen?

Alternativen

Ich bin mittlerweile überzeugt, dass illegaler Download derzeit die beste und mit wenigsten Frust verbunden Möglichkeit ist an einen Film oder eine Serie zu kommen. Eigentlich traurig, denn für Filme oder Serien würde ich gerne zahlen, aber nach Bedarf und nicht pauschal auch für nicht konsumiertes. Ich zahle ja auch nicht dem Supermarkt um die Ecke pauschal 10€ die Woche damit ich einmal dort Wurstsemmeln mitnehmen darf. Der Markt ist noch groß und die Innovationen sind dünn gesät.

Dreambox und gut ists

Falls man bei einem Pay TV Anbieter wie Sky Kunde ist und das Angebot gut findet und dafür auch zahlen möchte, dann kann man mit einer Dreambox zumindest diese nervigen Einschränkungen von CI+ Receivern umgehen. Sky zum Beispiel ist zwar nicht begeistert, wenn man das macht, aber was wollen die machen. Illegal ist das nicht, man zahlt schließlich für die Leistung.

Wer Pay TV Anbieter nicht unterstützen möchte, dem bleibt immer noch die Möglichkeit Card Sharing zu betreiben. Das kostet zwar auch, aber viel weniger. Problem ist nur, dass diese Methode illegal ist. Schade. Würde es so etwas wie Card Sharing legal geben, ich würde es sofort machen.

Die Dreambox ist teuer! Es gibt auch preiswertere Nachbauten der Dreambox und diese sind von der Hardware gesehen identisch. Also glaubt nicht, dass nur die Dreambox als Marke gut ist und es nicht auch genügend Alternativen anderer Hersteller gibt. Jedoch sollte man da vor dem Kauf immer gut recherchieren, bei der Dreambox spart man sich das.

Wer ist auch der Meinung, dass CI+ der kundenunfreundlichste Standard überhaupt ist? Was haltet ihr von solchen künstlichen Restriktionen?

(Visited 17.147 times, 6 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

6 Antworten

  1. Pit sagt:

    Hi, ein Tipp. Dreamboxen sind natürlich nicht schlecht aber es gibt mehrere andere e2 Linux Receiver Anbieter wie vu+, xtrend, oder gigablue mit moderner Hardware auf denen viele Plugins und Funktionen wie HBBTV wesentlich besser funktionieren. Dreamboxen sind aktuell veraltet.

  2. Anti-Piracy sagt:

    Einfach schlau machen bzgl anderer Anbieter!

  3. Raffael sagt:

    Mit dem CI+ und den Pay TV Sendern triffst du alles perfekt auf den Punkt.

    Dein Vergleich mit dem Supermarkt passt meiner Meinung nach aber garnicht, da du ja auch durchaus bereit bist für dein Internet eine Flatrate zu bezahlen. So sehe ich das auch bei den Streaming-Diensten.

    Klar ist das Angebot noch begrenzt, aber im Vergleich zum Angebot der privaten TV Sender ist jeder Streaming-Dienst ein Schlaraffenland.

    Hat jemand schon eine gute Lösung für den Raspberry PI gefunden, die mehrere Streaming-Dienste abspielen kann, wie z.B. Watchever, Amazon und wie sie nicht alle heißen. Als ich gesucht habe gab es da noch keine guten XBMC Plugins.

  4. Kann man auch einen Raspberry Pi als Receiver verwenden und die CI+ Entschlüsselung knacken? Wenn ja würd ich mich über einen Blogpost freuen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.