Dreambox – der Sat Receiver mit Linux

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Nick sagt:

    Ich habe nun schon einige Jahre dreamboxen, früher war es eine DM600 und danach eine DM800SE V1. Insgesamt bin auch wegen deinen genannten Gründe auf die dreambox gekommen, allerdings bin ich vor zwei Wochen zu VU+ gewechselt. Die Community ist ähnlich groß wie von dreambox, und auch die verfügbaren Plugins sich gleich, da beide Boxen auf Enigma2 aufbauen. Der Grund warum ich mir eine VU+ Solo2 gegönnt habe ich das deutlich bessere Preis/Leistungsverhältnis denn die solo2 hat einen eingebauten twin Tuner und einen deutlichen schnelleren Prozessor, der auch Echtzeit Transcodierung zulässt. Auch hbbtv ist rechenintensiv und wird von der solo2 besser gemeistert. Übrigens, die solo2 gibt es in der Schweiz für umgerechnet ca. 250€

    Falls du es noch nicht weißt, für ORF brauchst du bei diesen Linux boxen auch nicht unbedingt eine karte.

  2. Urs sagt:

    Hallo zusammen, danke für den Beitrag.
    Wenn der raspi ja bereits als Medirncenter vorhanden ist, ist bestimmt auch ein Server verfügbar. Aus diesem Grund empfehle ich Dir mal TVheadend anzuschauen. Das deckt wohl alles ab – bis auf die Community. Leider ist es noch nicht so bekannt, aber das Ding ist läuft und läuft ohne irgendwelche Abstürze oder ähnliches.die erzeugten Dateien sind im MKV Container untergebracht und somit leicht im Netz zu streamen. Weiters gibts ein XBMC Plugin. Nun kommt es nur noch auf die Satkarte an. Untetstüztwirf was Linux hergibt.

  3. Satfreak1 sagt:

    Hallo und vielen Dank für deinen Beitrag. Damals startete ich ebenfalls mit der Dreambox. Da ich nach einer neueren Technik mit Twin Tunern sowie nach ein deutlich schnelleres Modell suchte, entschloss ich mich ebenfalls auf VU+ umzusteigen. Ich nutze seit knapp 2 Monaten den Solo 4 K Receiver und bin echt beeindruckt, welche Community dahinter steckt. Das Bild ist ebenfalls gestochen scharf und die Aufnahmen funktionieren einwandfrei.

    Freue mich auf weitere Beiträge von dir!

  4. Zito sagt:

    Der 8000er ist der beste auf dem Markt leider zu teuer. Das die kleinen Brüder viele Mängel haben liegt wohl daran das Dream die nur als Alibi Geräte rausbringt. Auch was für den kleinen Man.
    Spaß beiseite. Gute Linuxgeräte sind leider etwas teurer. Obwohl sie sehr oft keine CI Schächte haben.
    Von dem VU+Duo habe ich nicht viel gehört scheint aber auch interessant zu sein. Ich glaube ich werde mir einen Linuxreceiver kaufen und dann meine Meinug bilden. Seit der D-Box ist es schon eine weile her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.