SHA-256 Checksumme – Download prüfen

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Alex sagt:

    Danke für diese Anleitung.
    IT Profis sind nahezu alle nicht in der Lage, mir, als einer mittelmäßig erfahrenen Nutzerin, verständlich etwas anzuleiten…:/

    Die Prüfsummenberechnung unter Windows für eine Linux-Mint.iso kann ich nach dieser Anleitung nicht! durchführen:

    1. sha256sum befindet sich nirgends in der Iso Datei, die ich von der Uni Erlangen Nürnberg downloadete!
    2. Unter Windows (Commander???, Powershell???) bringt der Befehl: „sha256sum.exe Dateiname“ nix.
    2a. Uns Laien wird nicht deutlich, welcher Dateiname in diesem Befehl rein sollte
    2b. Wird nicht deutlicher, welche Prüfsummen-Datei mit welcher Prüfsummen-Datei vergleichen werden sollen.

    Kurzum: Klischee Nerd spricht andere Sprache, setzt ungewiss viel Vorwissen voraus, dies gilt leider bis zur Verzweiflung, wenn Normalo mit Abi tagelang versucht versucht, ein sicheres Linux zu installieren.
    Das schreibe ich in aller Sachlichkeit.

    Irgendwie glaube ich, dass ihr nicht an Laien lehren könnt, wie eine Köchin ihren Lehrlingen die Rezepte zeigt oder ein Tischler die Aufbauanleitung..

    Es ist mir unbegreiflich!
    Danke!

    • Werner Ziegelwanger sagt:

      Hallo, zuerst einmal zu deinen Fragen:
      1: sha256sum ist ein Linux Programm (https://linux.die.net/man/1/sha256sum), welches man im installierten System in irgend einem der üblichen bin Verzeichnisse findet. Man kann es über die Shell einfach so aus jedem Verzeichnis aufrufen, weil die Shell bestimmte Standardverzeichnisse als Suchpfade eingetragen hat.
      2: unter Windows kann man das Programm sha256sum.exe über die CMD oder Powershell ausführen, man muss dieses aber zuerst installieren. Soweit mir bekannt ist das bei Windows nicht standardmäßig dabei.
      2a: natürlich der Dateiname von der man die Checksumme errechnen will
      2b: es wird nichts verglichen. Man erhält lediglich zu einer angegebenen Datei einen SHA256 String. Vergleichen muss man diesen String mit jenem auf der Webseite mit dem Download.

      Ich denke die meisten meiner Artikel sprechen Anfänger/Fortgeschrittene an. Aufgrund des Umfangs ist es nicht immer möglich in jedem einzelnen Artikel alles detailliert anzugeben. Da müsste ich dann auch jedes mal beschreiben was ein Ordner ist, was Doppelklick heißt usw… Checksummen sind schon ein Thema für Fortgeschritte, ich denke da darf man schon etwas mit IT Fachbegriffen beschreiben und davon ausgehen, dass es verstanden wird.

      Du hast übrigens recht, dass man Laien solche Themen nicht einfach lehren kann. Das liegt am Beispiel SHA-256 Checksumme an folgendem: wenn man gar keine Ahnung hat, muss man erklären was Dateien sind und diese gespeichert werden. Das impliziert Verständnis des Binärsystems. Danach muss man wissen was SHA ist und wie man einen SHA256 Hash aus einer Folge aus Binärzeichen erzeugt. Dazu ist auch jede Menge Mathematik und dahingehend wohl einige Exkurse nötig. Danach geht es aber erst um die Verwendung der Software, das ganze Multipliziert mit den Systemen (Linux, Windows, eventuell Mac OS falls anders). Da kann man tatsächlich sogar schon ein Buch schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.