Raspberry Pi Programmierung mit C++ und GTK+

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Bernhard sagt:

    Vielen dank, dass sie ihre Informationen hier abdrucken und so für mich als Neuling transparent beschreiben. Ich habe zwei Differenzen, die bei mir nicht zum Erfolg führen. Zum einen ist bei den „Zusätzliche Includeverzeichnisse – …….gtk-3.0“ ohne den Anhang %(Addition…., auch kann ich in 192.168….. \user\include\gtk-3.0 nicht finden. Zum zweiten erhalte ich eine Fehlermeldung „Die aktuelle Projektarchitekru „X64“ ist mir der Remotesystemarchitektur „ARM“ nicht kompatibel (ARM). Wchseln Sie im Konfiguratoions Manager zur Projekzarchitektur „ARM“.
    Wissen sie wo ich diesen Wechsel vollziehen kann.

    • Werner Ziegelwanger sagt:

      Hallo, freut mich, dass dich mein Artikel interessiert und du das Projekt nachbauen willst. Der erste Fehler liegt entweder daran, dass gtk auf dem externen System (Raspberry Pi?) nicht installiert ist oder dass eine falsche Version installiert ist. Was zeigt das /usr/include/ Verzeichnis. Achtung: usr nicht user!!! Das zweite Problem ist einfach erklärt. Man kann C++ Code auf alle möglichen Prozessorarchitekturen bauen. X64 entspricht dabei dem 64-bit System, wie du es vermutlich auf dem Windows 10 Rechner hast. Für den Raspberry Pi musst du die exe als ARM Architektur bauen, dessen Prozessor hat diese Architektur. Ich hoffe das hilft, ansonsten einfach noch weitere Infos posten. Viel Spaß 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.