Raspberry Pi Model B+ – der große Test

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Ich habe den Raspberry B+ letzte Woche bekommen und fange gerade an, ihn zu untersuchen. Es ist übrigens mein erster Raspberry. Vor 40 Jahren habe ich mal mit einem SCMP (Simple Cost Micro Processor)experimentiert. Aber dazwischen sind wirklich Welten. Ich vermisse nur Dokumentationen zur Version B+. Was mir aufgefallen ist: Den 26-poligen Stecker für Version A+B kann man leider nicht verwenden, da ja nach den 26 Polen keine Zwischenraum ist, um den Rand des Steckers aufzunehmen. Ich muss also jetzt noch das Ende des Flachbandkabels mit einem 40-poligen Stecker versehen. Meine Experimentiert-Kits sind leider für die Version B gedacht. Da habe ich nicht aufgepasst. Ich werde jetzt also erst mal umbauen.
    Euch viel Spaß und Erfolg mit der neuen Version.
    Gruß Wolfgang

    • Gratulation zum B+. Der Raspberry Pi ist allgemein eine echt nette Hardware und Sie werden bestimmt viel Spaß damit haben. Für den 26-poligen Stecker gibt es bestimmt bald einen Adapter bzw. kann man sich diesen auch mit den Steckboardkabeln selber bauen. Ich bin schon gespannt in wieweit sich das neue Modell vom alten unterscheidet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.