Raspberry Pi Gehäuse drucken

Das könnte Dich auch interessieren...

10 Antworten

  1. Schappenberg sagt:

    Hallo,
    gerne hätte ich eins der Gehäuse, farblich bin ich nicht wählerisch. Warum ich eins brauche? Weil ich 3 Raspis habe aber mom. nur 2 Gehäuse, Raspi 3 hängt ohne Gehäuse an den Kabeln …

  2. Alex sagt:

    Ich hätte gerne das schwarze Gehäuse, da mein pi derzeit ein transparentes hat… Und da es als Media Center im Schlafzimmer steht wäre ein Gehäuse durch das man das leuchten und blinken nicht sieht echt angenehm 🙂

  3. Jan sagt:

    Ich hätte gerne eines, da ich immer noch einen nackigen Pi habe und es langsam Herbst/Winter wird – nicht, das der kleine noch friert… 🙂

  4. Marco sagt:

    Ich würde mich über das weiße Gehäuse freuen!
    Da meine Freundin weiße Möbel in ihrer Wohnung stehen hat aber nichts mit „so ’nem Technikkram“, wie sie immer sagt, anfangen kann, würde als Argument „weiß“ mich weit nach vorn bringen. Dann brauch ich nur noch ne süße, niedliche Oberfläche auf dem Pi und das Ding ist geritzt ?.

  5. Markus sagt:

    Respekt, tolle Gehäuse. Mein noch nackiger Pi sich darüber bestimmt sehr freuen…

  6. Martin sagt:

    Ein Gehäuse kann ich auch gut gebrauchen, die Farbe ist nicht so wichtig, auf den Schutz kommt es an.

  7. Sehr gerne würde ich ein schwarzes Gehäuse gewinnen.

    Mein Raspberry Pi 3 ist noch nackt und da es jetzt kalt wird, wäre ein Gehäuse ganz gut. 😉

  8. Micha sagt:

    Ja ein Gehäuse das passt für meinen Wohnzimmer Pi wäre nett. Der wohnt zur Zeit in ’nem selbstzusammengeklöppelten Lego Gehäuse das ich unter viel Alkohol in einer Vollmondnacht gezimmert hab………..sieht auch genauso scheisse aus 🙂

  9. Werner Ziegelwanger sagt:

    Aus und vorbei, die Gewinner stehen fest… Glück hatten Marco und Micha. Bitte kontrolliert euren Posteingang und schickt mir eure Adresse. An alle anderen Teilnehmer: es wird wieder neue Gewinnspiele geben, also bleibt meinem Blog treu.

  10. 3D Drucker Kaufen sagt:

    Hallo,
    ich mach mal den ersten Kommentar . zutiefst interessant zu lesen. Ich freue
    mich auf die weiteren Kampagnen. Meine Erfahrungen sind, das
    Fragen im Blogartikel helfen. wenn der Leser sich
    einfach angesprochen fühlt, kommen mehr Kommentare an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.