Hardwarevoraussetzungen für Ubuntu?

Die wichtigste Frage bei der Wahl eines Betriebssystem ist: wird die Hardware zu 100% vom System unterstützt?

Hardwarevoraussetzungen für Ubuntu?

Unter Hardware versteht man bei einem Computer physische Geräte die verwendet werden sollen. Das sind entweder eingebaute Komponenten wie Festplatten, DVD Laufwerk, Netzwerkkarte oder Geräte die man an einen laufenden Computer anstecken kann wie USB Sticks, Drucker, Kameras usw. Betriebssysteme wie Windows, Linux oder MacOSX haben eine bestimmte Anzahl von Standardtreibern um mit diesen Geräten zu kommunizieren. Leider sind Geräte oft unterschiedlich, weshalb bestimmte Geräte spezielle Treiber benötigen, ohne diese sie nicht korrekt funktionieren. Unter Linux sucht man solche Treiber oft vergeblich.

Systemanforderungen

Hardwarevoraussetzungen für Ubuntu?Die minimalste Anforderung von Ubuntu sind: ein 700 MHz Prozessor, 512 MB RAM, 5 GB Speicher Platz auf der Festplatte und eine VGA kompatible Grafikkarte mit mindestens 1024×768 Pixel. Einen USB Port oder ein CD/DVD Laufwerk für die Installation ist auch notwendig. Idealerweise ist auch eine Verbindung zum Internet vorhanden. Diese Voraussetzungen sind minimal, das sogar über 10 Jahre alte Laptops noch dafür verwendet werden können. Generell gilt jedoch, das modernere Systeme besser laufen. Zum einen sind sie einfach von der Hardware her schneller, zum anderen findet man bei aktuellerer Hardware eher Treiber oder Infos dazu im Internet. Interessanter ist bei Linux, welche neue Hardware unterstützt wird. So ist es bei sehr aktueller Hardware ratsam immer den aktuellsten Kernel zu verwenden. SSD Festplatten werden zum Beispiel erst seit einigen Kernel Versionen gut unterstützt.

Ubuntu Unterstützung

Die Hardwareanforderungen für Ubuntu sind wie gezeigt nicht sehr speziell. Ubuntu ist ein Linux, welches darauf ausgelegt ist, auf möglichst unterschiedlichen Hardwarekombinationen zu laufen. Es werden sowohl moderne PC Systeme unterstützt, als auch veraltete Laptops. Ubuntu kann man sowohl auf 32bit als auch auf 64bit Systemen installieren und es kommt bei Servern genauso zur Anwendung wie auch am Desktop. Die Wahl bei der Ubuntu Version hängt sehr stark von der Leistungsfähigkeit des Systems ab. Ältere Systeme mit weniger Ressourcen sind oft mit dem Unity Desktop überfordert. Es gibt Alternativen wie Ubuntu mit Xfce oder LXDE Dektops, welche speziell für ältere Hardware ausgelegt sind.

Kaufen?

Ubuntu ist eine sehr populäre Linux Distribution und erfreut sich wachsender Bedeutung. Exotischere Hardware wird oft besser unterstütz als bei anderen Distributionen. Beim Kauf von neuer Hardware empfiehlt es sich immer über dessen Unterstützung von Ubuntu im Internet zu recherchieren. Problematische Hardware findet man sehr oft in Foren erwähnt, wo über Probleme diskutiert und berichtet wird. Mittlerweile wird auch oft auf der Verpackung über die Kompatibilität speziell hingewiesen. Generell gilt jedoch, dass bei jeder Hardware mit sehr speziellen unüblichen Funktionen die Unterstützung entweder nicht oder nur eingeschränkt funktioniert. Außer es wird explizit auf eine Unterstützung nicht nur für Windows Systeme hingewiesen.

(Visited 292 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

2 Antworten

  1. Michael Langeder sagt:

    Die 512MB stimmen nicht,
    habe auch schon Maschinen mit 256MB zum laufen gebracht,
    mit Standard-Installation in einer virtualbox, wohlgemerkt.

    LG Michael

    • Das ist durchaus möglich! Diese Angaben beziehen sich auf die aktuelle Version und sind von der Ubuntu Homepage. Generell ist es sowieso, dass Linux beim RAM sehr flexibel ist. Am Raspberry Pi läuft ja Debian 7 auch abgespeckt unter den 250 MB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.