Raspberry Pi und Teddybär auf Baumgartners Spuren

Es klingt unglaublich, aber der Engländer David Ackerman schickte seinen Teddybär mit einem Wasserstoff Ballon bis auf 39 Kilometer Höhe. Höher noch als damals Felix Baumgartner mit seinem RedBull Stratos Projekt. Dieses „Ted Bull Stratos“ genannte Projekt funktionierte. Das interessante daran war jedoch, dass die gesamte Technik über einen Raspberry Pi Computer gesteuert wurde. Er machte im Ballon die Aufnahmen und startete schließlich den Sprung des Teddys.

tedbull

Raspberry Pi und Teddybär

Das faszinierende an dem Projekt ist, dass ein einfacher Programmierer die Arbeit eines gesamten Teams mit einem Millionenbudget übertrumpfte. Der Vergleich Mensch gegen Teddy ist vielleicht etwas unfair, aber abgesehen davon brachte der Programmierer seinen Computer in fast 40 Kilometer höhe wo er neben der Steuerung des Absprungs auch Zahlreiche Daten gesammelt hat. Vor mehreren Jahrzehnten hätte man für so ein Projekt noch mehrere Millionen ausgeben müssen, heute kann sich das eine Privatperson locker lassen. Das beweist wieder mal, der Raspberry Pi ist und bleibt der innovativste Computer. Wo sehen wir ihn das nächste mal? Vielleicht schon im Orbit? Oder auf den Weg zum Mond?

Youtube

Das Video zum Absprung und auch den gesamten Flug und Videos zur Vorbereitung sind auf Youtube verfügbar. Hier ist das Video zum Absprung. Viel Spaß!

Unter dem Namen „Ted Bull Statos“ macht unser kleiner Teddybär die selbe Erfahrung wie Baumgartner als dieser von seinem Ballon abspringt. Ob der Bär jedoch sicher gelandet ist wird leider nicht erwähnt, wir können nur hoffen und beten, dass er es heil bis auf die Erde zurück geschafft hat. Wer weiß, vielleicht springt er ja irgendwann einmal wieder von noch weiter oben hinunter. Wir werden jedenfalls darüber berichten.

(Visited 153 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.