C64 Mini mit dem Raspberry Pi

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Andre sagt:

    Der C64 Mini ist gegenüber dem Pi definitiv unterlegen. Das Gehäuse des Mini ist allerdings um einiges besser als ein Selbstdruck. Schade, dass es dieses nicht einzeln gibt.

    Tatsächlich hat jeman die Tastatur des Mini bereits funktionsfähig gemacht und bietet ein entsprechendes Umbauset an ( https://thec64community.online/thread/741/keyboard-kit-thec64-mini ). Mit einem selbstgedruckten Gehäuse ist das in dem Maßstab kaum möglich, passende Tastenkappen zu produzieren – den Spritzguss des Mini kann man hingegen mit einigem Aufwand nachbearbeiten (vorher den Aufdruck mit Klarlack schützen) und als Tastenkappen verwenden.

    Ich habe mir den Mini zugelegt – und werde das wohl auch mit dem für 2021 angekündigten Amiga tun.

    Die „Innereien“ des C64 Mini fliegen aber raus (kommen dann evtl. in ein selbst gedrucktes Gehäuse) und in das mit funktionierender Tastatur umgebauten Mini kommt ein Pi. Damit habe ich dann einen voll funktionstüchtigen, optisch wirklich dem C64 entsprechenden Emulator.

    Ist natürlich preislich etwas hoch, aber das Gehäuse des Mini ist nunmal absolut klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.