SEO für Anfänger

Zu kaum einen Thema ranken sich mehr Mythen und Falschmeldungen als zum Thema SEO oder lang Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization). Ich zeige euch in diesem Artikel warum das so ist und wie man als Anfänger am besten an dieses heikle Thema herangeht. Macht man alles richtig, dann kann man viel erreicht. Hat man was falsche gemacht, dann kann das zu einem katastrophalen Ranking führen.

SEO für Anfänger

SEO für Anfänger

Gerade für Anfänger ist es oft sehr schwer mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung etwas anzufangen. Eine Suche im Internet führt zu vielen gewerblichen Anbietern, aber auch zu zahllosen Blog-Artikeln und Forenbeiträgen die sich oft widersprechen. Teilweise sind diese schon mehrere Jahre alt, oft sind sie auch einfach nur falsch. Wie soll man sich da auf eine Quelle verlassen können? Was man unter SEO versteht habe ich bereits in einem anderen Artikel erklärt.

Das Problem

Das Problem ist recht einfach erklärt: nicht einmal der beste SEO Spezialist kann wissen wie man eine Seite 100% SEO optimiert. Warum? Suchmaschinen wie der Marktführer Google bestehen aus einem Archiv an Webseiten und einer Logik, die diese anhand der Suchbegriffe sortiert und ausgibt. Diese Formel zur Berechnung ist geheim, da diese ja das Grundkonzept des Unternehmens ist. Genau wie die Zutatenformel für Coca Cola. Zudem kommt noch die Tatsachen, dass Suchmaschinen wie Google die Logik immer weiter entwickeln und anpassen.

Ganz so tragisch ist das aber nicht, denn Aufgrund von Veröffentlichungen, Interviews mit Google Mitarbeiter und Analyse gut gerankter Webseiten kann man aber recht rekonstruieren was wichtig ist. Die goldene Regel jedes SEO Spezialisten ist: „Content is King„, was soviel heißt, dass es nichts über guten Inhalt gibt. Ein schlechter Inhalt wird auch mit sehr hohem finanziellen Aufwand nur schwer auf die ersten Seiten des Google Index zu bekommen sein. Auf der anderen Seite kann aber selbst sehr guter Inhalt durch eine für SEO extrem schlechte Webseite im schlimmsten Fall sogar ganz aus dem Index fliegen.

Für Programmierer unter euch die sich näher mit der Logik hinter einer Suchmaschine interessieren empfehle ich meinen Artikel in dem ich erkläre wie man selber eine Suchmaschine programmieren kann.

Keywords

Die Basis jeder SEO technischen Überlegung sind die so genannten Keywords. Das ist jener Text, den der Benutzer in die Eingabe auf der Suchmaschinen Startseite eingibt. Ein Keyword ist somit ein Suchbegriff. Keywords können einzelne Wörter sein, sucht man aber nach etwas bestimmtes, so wird diese Suchabfrage auf mehreren Wörtern bestehen.

Maßnahmen

Um eine Webseite für SEO zu optimieren heißt nun, dass man sie auffindbar macht. Das geht relativ einfach, wenn man die Keywords nach denen gesucht wird auch im Text unterbringt. Diese sollen mehrmals vorkommen, auch in Überschriften, Bildbeschreibungen, in der URL und bestenfalls auch im Domainnamen. Je nachdem wie Google dann noch die Zusammengehörigkeit mit dem Rest des Textes bewertet wird diese Seite dann in die Ergebnisliste eingereiht. Im Internet findet ihr viele Tipps wie man dabei am besten vorgehen kann und wie oft ein Keyword pro hundert Wörter vorkommen soll… Man sollte sich aber auf keinen Fall zu sehr darauf versteifen und den Text durch diese Regeln verkrüppeln. Mein Rat: schreibt einen Text der von Google gefunden werden kann und probiert doch selber aus was hilft und was nicht. Alle paar Tage könnt ihr den Fortschritt durch eine Suche nach dem Keyword überprüfen. Vergesst aber nicht, dass das Umfeld recht dynamisch ist und sich die Position gerade bei stark umkämpften Keywords täglich ändert.

Tipps für SEO Anfänger

In der folgenden Liste habe ich mir einige Tipps für Anfänger überlegt:

  • schreibt einen guten Text
    Ein guter Text ist eine solide Basis für eine langjährige Top-Platzierung im Google Index. Ein guter Text weiß nicht nur Google zu würdigen. Eure Besucher werden auch einen guten Eindruck eurer Seite behalten und im besten Fall wieder kommen! Ein Text der einen Mehrwert bringt und dem Benutzer eine Frage beantwortet ist Gold wert! (ich hoffe meine Texte sind das auch)
  • optimiert den Text
    Anhand der recht einfachen SEO Regeln könnt ihr den Text optimieren. Übertreibt es aber nicht! Der Text sollte auch weiterhin lesbar bleiben.
  • analysiert den Erfolg
    Dieser Punkt wird bei Webseiten die Tipps für SEO geben oft einfach ausgelassen. Meiner Meinung nach ist dieser aber besonders wichtig. Schließlich sollte man stets wissen wie oft eine Seite aufgerufen wird und wo sie mit welchen Keywords gefunden wird. Eine gute Analyse ist Basis jeder weiteren Optimierung der Seite. Glaubt mir: es macht Spaß zu sehen welche Maßnahmen Erfolg versprechen und welche nicht. Außerdem kann man so recht schnell sehen welche Themen gut gehen und oft gesucht werden. In meinem Fall ist das vor allem der Raspberry Pi, den ich viele treue Leser verdanke.
  • keine Tricks verwenden
    Google ist nicht dumm. Früher war es möglich einen sinnlosen Text zu schreiben und durch gute Platzierung von Keywords weit nach vorne in die Suchergebnisse zu bringen. Google lernt aber ständig dazu und solche Spam Seiten verschwinden, es wird immer schwieriger sinnlose Texte weit nach vorne zu bringen. Probiert es also erst gar nicht. Erspart euch den Aufwand. Am Ende wird euch Google sonst im schlimmsten Fall komplett sperren und aus dem Index nehmen und das wäre nicht schön.

SEO für Business

Wer nichts dem Zufall überlassen will und auch das nötige Budget hat der kann sich auch den SEO Experten beraten lassen oder sich von deren Technikern die Seite optimieren lassen. Viele Anbieter bieten neben Suchmaschinenoptimierung auch noch weitere Leistungen, vor allem rund um Social Media an. Gerade die Social Media Kanäle sind im Business Bereich in den letzten Jahren immer wichtiger Durch SEO und Social Media Marketing kann man das Optimum an Besucherzahlen erreichen. SEO für Anfänger bedeutet somit auch Zeit in Social Media zu verbringen und dort zu werben.

Fazit

SEO für Anfänger ist leichter als gedacht. Die wenigen SEO Regeln sind schnell auf eine Seite anzuwenden, durch Analyse kann man den Erfolg sehr gut messen und Interessen der Besucher einschätzen. Um Suchmaschinenoptimierung wird oft ein großes Geheimnis gemacht, mit einem guten Text kann man aber kaum was falsch machen. Solange man nicht unnatürliche Dinge macht und mit Tricks versucht Google zu hinterlisten wird der gute Content auch garantiert gefunden. Wie gut hängt dann hauptsächlich davon ab ob man auch weiterhin an der Webseite arbeitet und Text ändert, verbessert oder durch neuen Text erweitert. Lebende Internetseiten freuen Google besonders!

Welche Erfahrung habt ihr mit SEO gemacht? Habt ihr auch SEO für Anfänger Tipps? Welche gute Quellen zu Suchmaschinenoptimierung kennt ihr?

(Visited 192 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

2 Antworten

  1. Aki sagt:

    Ich betreibe erst seit einem Monat meinen Blog und um SEO habe ich mich noch gar nicht richtig gekümmert.
    Dieser Artikel motiviert mich aber richtig, damit mal anzufangen. Danke dir! 🙂

  2. Willy sagt:

    Super Artikel! Hättest du Empfehlungen zu hilfreichen Quellen (Blogs, Literatur, etc.)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.