Google AdWords API – Teil 6

In diesem Artikel liefere ich einen wichtigen Beitrag zu meiner Artikelserie über Googles AdWords API. In diesen Artikeln zeigte ich wie man die API benutzt um die im Google AdWords Online Tool dargestellten Werte über die API auszulesen. Aus diesen Daten kann man sich recht schnell ein eigenes Tool bauen, welches bestimmte Werte der Kampagnen, Anzeigegruppen, Keywords usw. darstellt.Google Adwords API

Problem

Ein großes Problem, dass sich jedoch aus dem abspeichern dieser Werte ergibt ist, dass Google im Nachhinein Werte ändert. Ja, ob ihr es glaub oder nicht, die Daten die Google im AdWords Online Tool präsentiert sind mehr oder weniger dynamisch… Welche genauen Mechanismen hier Google anwendet um in Nachhinein die Daten zu ändern ist nicht so ganz klar, eines davon sind jedoch die Click Fraud Korrekturen.

Klicks und Kosten falsch

Click Fraud Korrekturen werden offensichtlich bei Google täglich durchgeführt und führen dazu, dass Klicks und die dadurch entstandenen Kosten entfernt werden. Man erkennt vor allem bei größeren Kampagnen sehr schnell, dass sich oft zu viele Klicks in den eigenen Daten finden. Ich habe selber Stunden damit verbracht, den Fehler in meinen Import Skripten zu suchen…doch tatsächlich ist Google der Fehler.

Click Fraud Korrekturen

Was sind Click Fraud Korrekturen? Man stelle sich vor, eine Firma startet ein neues Produkt mit einer Werbekampagne bei Google AdWords. Jetzt könnte ein Mitbewerber alle Werbelinks bewusst anklicken, so lange bis das Budget vom Konkurrenten verbraucht ist und die Werbung nicht mehr angezeigt wird. So kann man verhindern, dass die Werbung den Kunden erreicht. Google will das natürlich nicht und somit wird so gut wie möglich versucht alle verdächtigen Klicks zu entfernen.

Abhilfe

Die einzige Abhilfe ist hier das mehrmalige Updaten der gesamten Werte, denn es ist nicht klar wie viele Tage Google zurück diese Änderungen durchführt.

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5

(Visited 279 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

2 Antworten

  1. Sven sagt:

    Sehr gutes Tutorial! Die Google Api wird langsam echt unübersichtlich gross und die Dokumentationen von Google bringen mich langsam zur Verzweifelung.

    Ist es auch möglich die Daten des Keyword Planner Tools per API auszulesen?
    Ich möchte nicht Daten bereits laufender Kampagnen per API auslesen, sondern per API auf die Daten für die Keywordrecherche zugreifen. (Volumen, CPC, etc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.