Raspberry Pi über USB debuggen

Der Raspberry Pi ist mit seinen Interfaces ideal ausgerüstet um jeden möglichen Einsatzbereich abzudecken. Über den Ethernet Anschluss hat man einfachen Zugriff auf den Pi über SSH oder auch mittels VNC. Sobald man sich etwas näher mit dem Raspberry Pi beschäftigt stellt sich aber die Frage: geht das nicht auch einfacher? Um diesen zu debuggen müsste man sich immer über das Netzwerk an der Konsole anmelden und die Log Daten abrufen. Ja, es geht einfacher. Der Pi stellt nämlich durch seinem GPIO Anschluss eine Ideale Möglichkeit für jeden Bastler. Hier kann man nicht nur beliebige externe Geräte ansteuern, nein man kann auch direkt auf den Pi Zugreifen. Um den Raspberry Pi über USB debuggen zu können benötigt man lediglich ein Kabel dafür, am besten dieses: USB to TTL Kabel.

Raspberry Pi über USB debuggen

USB debuggen mit TTL

Das Kabel dient zum Anschluss an den seriellen Konsolenport vom Raspberry. Die 4 defür vorgesehenen Stecker montiert man wie im Bild angezeigt. Die andere Seite, den USB Stecker, steckt man an seinen Laptop oder PC. Laut Dokumentation gibt es Treiber für Windows XP/Windows 7, MacOSX und Linux. Mit diesem Kabel kann man übrigens auch einfach WiFi Router hacken und dort zum Beispiel ein anderes Betriebssystem installieren! Nähere Informationen wie man das Kabel richtig einsetzt sind in diversen Foren zu finden.

(Visited 1.371 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. dukennstmichnicht sagt:

    Sehr hilfreich. Danke

    Vielleicht noch ein bisschen genauer welche Programme man z. B. Unter Windows 8.1 braucht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.