Raspberry Pi programmieren mit Python

Auf die einsame Insel nehme ich heuer mit: einen Raspberry Pi, ein dafür passendes Solar Panel und das Buch Raspberry Pi programmieren mit Python. In dem über 450 Seiten starken Fachbuch erhält man einen umfangreichen Einstieg in die Programmierung mit Python.

Raspberry Pi programmieren mit Python

Raspberry Pi Programmieren mit PythonEin Fachbuch, dass einem interessierten Leser das Programmieren lernen will muss einen Spagat zwischen einfachen Lektionen und weiterführenden Beispielen schaffen. Nebenbei besteht in diesem speziellen Fall noch das Problem, dass die Beispiele für den Raspberry Pi ausgelegt sein müssen und dort auch auf dem Niveau von Raspberry Pi Einsteigern sein sollen. Dieses Buch löst diese Anforderungen mit Bravour. Mehr Informationen über die Eckdaten des Buches und eine Kaufoption findet man auf der Verlagsseite.

Ein roter Faden

Wie viele andere Bücher wird das Programmierwissen über mehrere Kapitel aufbauend erklärt. Die Reihenfolge ist dabei fast immer die selbe, in diesem Fall folgende:

  • Einführung mit Variablen und einfachen Beispielen
  • Skripte mit der IDE und Sprachsyntax
  • komplexe Datentypen
  • Funktionen
  • Grafische Benutzeroberfläche
  • Dateiverwaltung
  • Zeitkritische Programmierung – Stichwort Threads
  • Objektorientierte Programmierung

Für alle Kapitel lässt sich zusammengefasst eines festhalten: Die Texte sind gut leserlich und mit passenden Code Beispielen geschrieben. Grafiken und Illustrationen sind passend gewählt und sind immer selbsterklärend und hilfreich. Jedes Kapitel hat ein oder mehrere Projektbeispiele die mit dem Raspberry Pi gelöst werden können. Mir persönlich haben die gewählten Beispiele sehr gut gefallen. Diese sind klug gewählt und recht spannend. Bei den meisten kann der Leser auch selbstständig Verbesserungen machen. Die teils sehr kreativen Beispiele habe ich selbst nirgends zuvor gesehen. neben den Projekten gibt es in jedem Kapitel Fragen die man oft mit eigenem Code lösen muss. Das Buch bietet den Lesen immer wieder die Möglichkeit aktiv zu werden!

Besonders interessant wird es in den letzten drei Kapiteln, diese sind speziell für den Pi.

Kann man nach dem Buch programmieren?

Als fertig ausgebildeter Programmierer fällt es schwer diese Frage zu beantworten. Es kommt darauf an, was man mit dem Buch macht. Man bekommt auf jeden Fall die optimale Hilfe, mit etwas Fleiß und genug Zeit kann man viel erreichen. Für mich war es das erste Python Buch und beim Lesen habe ich selbst noch das eine oder andere über Python gelernt. Ich denke es kann Einsteigern das Programmieren beibringen und es ist ganz sicher eine optimale Unterstützung für Schule oder Studium.

Kritik

Ganz positiv fällt mein Review nicht aus. Mir fehlen am Ende des Buchs noch ein Ausblick, Ideen für eigene Projekte oder zumindest eine Sammlung weiterführender Quellen und Links (wie auch ein Link auf meinen Blog). Das Buch ist nach dem letzten Kapitel einfach aus und lässt den Leser voll motiviert alleine. Für alle die mehr über Python lernen wollen finden auf der Homepage die komplette Dokumentation.

Fazit

Mit dem Buch Raspberry Pi programmieren mit Python kann man viel lernen. Es bietet einen umfangreichen und nett gestalteten Einstieg in die Programmierung vom Raspberry Pi und Python. Man kann es lesen wenn man gar keine Programmiererfahrung hat oder entweder keine Erfahrung mit Python oder dem Raspberry Pi hat. Mir hat die Vorbereitung dieser Rezension Spaß gemacht und auch ich habe noch viel über Raspberry Pi programmieren mit Python dazugelernt.

(Visited 2.288 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. Schappenberg sagt:

    Danke vielmals für die Rezension, kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.