WLAN Netz für den Raspberry Pi

In diesem Aritkel erstellen wir ein WLAN Netz für den Raspberry Pi. Damit kann der kleine Rechner nun von überall im Empfangsbereich vom eigenen WLAN eingesetzt werden. In meinem letzten Artikel habe ich den SSH Zugang für meinen Raspberry Pi aktiviert.Diesen können wir nun auch über WLAN verwenden um so den Pi im WLAN fernsteuern.

WLAN Netz für den Raspberry Pi

Es ist nun an der Zeit für WLAN. Für meine anderen Computer habe ich einen WLAN USB Stick der Firma D-Link gekauft. Ich stecke also den WLAN Stick an und starte Raspbian Linux neu. Nach dem Reboot gleich das erste Erfolgserlebnis: das LED des Sticks blinkt! Leider währte dies nur kurz. Der Stick wird vom System nicht erkannt. Was nun?

Raspberry kompatibler WLAN Stick

Im Internet konnte ich schließlich recherchieren, dass nur bestimmte WLAN Sticks problemlos mit dem Raspberry Pi funktionieren.Es gibt eine sehr gute Seite auf der man Raspberry Pi kompatible Hardware findet. Darunter sind auch einige WLAN Sticks aufgeführt. Wenn ein Gerät dort nicht gelistet ist heißt das übrigens nicht, dass es nicht mit dem Raspberry Pi funktioniert, es wurde lediglich noch nicht getestet. Wer also beim Hardwarekauf auf Nummer sicher gehen will sollte dort nachlesen.

Einer der günstigsten sollte sogar am besten damit kompatibel sein. Also bestellte ich mir den Edimax WLAN Stick. Dieser kleine Stick ist günstig und funktioniert ohne weitere Konfiguration.

WLAN Netz für den Raspberry Pi

Der Test

Ohne groß mich über den Stick zu informieren stecke ich ihn in den USB Port und starte meinen Raspberry Pi im grafischen Modus. Im WiFi Config Programm (dieses ist am Desktop zu finden) wird der Stick auch gleich als wlan0 Adapter angezeigt. Perfekt!

Die Konfiguration läuft sehr einfach ab. Mit dem Button Scan kann man nach WLAN Netzen suchen. Das klappt auch gleich ohne Probleme. Im der Eingabemaske muss nur noch der PSK (der WLAN Schlüssel) eingegeben werden. Danach auf Connect. Fertig. Die WLAN Schnittstelle bekommt von meinem WLAN Router über DHCP eine IP Adresse zugewiesen.

Mit dem Midori Browser funktioniert das Internet surfen problemlos.

Fazit

Die Verbindung mit dem WLAN kann mit dem Raspberry Pi sehr einfach sein. Ein WLAN Netz für den Raspberry Pi schafft viele Vorteile gegenüber einer Kabelverbindung. Voraussetzung dafür ist eine Hardware die unterstützt wird. Ich bin mir sicher, ich hätte auch nach Stunden von Arbeit meinen alter WLAN Stick zum Laufen gebracht, aber für knappe 10€ bekomme ich einen Stick der ohne Konfiguration funktioniert und noch dazu winzig ist und keinen Platz verbraucht. Laut Verpackung soll er sogar sehr Stromsparend sein. Das freut mein Geldbörserl natürlich auch!

Welche WLAN Sticks verwendet Ihr? War mein Artikel hilfreich?

(Visited 536 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.