.NET Core 3 auf dem Raspberry Pi

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Michael sagt:

    Ich kann diesen Hype um .Net nicht verstehen.
    Vielleicht kannst du mir das mal er klären. Gerade wenn man jetzt zum Beispiel auf die GPIO zu greift wir das Programm eh nur auf dem PI Laufen.
    Letztens muss ich auch einem Bild die Farbe raus Rechnen mit Net alleine 45 Sekunden pro Bild mit C++ 1 Sekunde pro Bild.

    Ich werde privat zu Mindestens bei C++ bleiben im Job ist es ja leider nicht meine Entscheidung. Ganz Ehrlich umso mehr ich die Erweiterungen von 11 oder 14 verstehe umso weniger verstehe ich warum man .Net benutzen will. Ich finde es nach wie vor sehr Ineffetiv. Und wenn man dann in Performens Problem kommt muss man sich eh wieder mit Speicherverwaltung und so beschäftigen.

    Ich finde auch Programme habe einen CO² Foodprint und das Ignorieren wir Programmierer zum Teil echt sehr effektiv.

  2. Konrad sagt:

    Ich entwickle seid ca. 30 Jahren mit C++ und seid 2003 mit c#, ich bin also in beiden Sprachen fit. Warum will ich dann trotzdem C# am Raspi machen ???
    Der Grund ist Produktivität. Obwohl ich sehr fit in C++ bin kann ich ein Problem wesentlich schneller in C# entwickeln.
    Und gerade in meiner Freizeit, ist Zeit ein wichtiger Faktor. Ich will interessante Dinge mit dem Raspi machen und das in kurzer Zeit. Die Core Version ist schnell genug, es gibt Packages für GPIO, Kamera, Sensoren usw.
    Was will ich mehr .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.