iX Developer Sonderheft: Spiele entwickeln

Wieder einmal gibt es Lesestoff für Programmierer und Designer die sich für das Thema Spieleprogrammierung interessieren. Im neuen iX Developer Sonderheft mit dem treffenden Titel: „Spiele entwickeln“ geht es auf über 150 Seiten um genau dieses Thema. Ich habe mir das Heft näher angesehen und habe herausgefunden ob sich die Investition in diese Fachzeitschrift lohnt.

ix-developer-spiele-entwickeln

Spiele entwickeln

Das zentrale Thema dieses Sonderhefts ist das Entwickeln von Spielen. Dabei ist das Thema in einzelne Kapiteln aufgeteilt in denen versucht wird möglichst umfangreich das Thema anzusprechen. Das ist gar nicht einfach, denn die Artikel sollen sowohl für Anfänger und Laien als auch für fortgeschrittene Leser interessant sein und einen Mehrwert bringen.

Ausbildung

Auf den ersten 20 Seiten widmet sich das Heft der Ausbildung als Spieleprogrammierer. Dabei hat sich in den letzten Jahren langsam ein ganzes Netzwerk aus Ausbildungsmöglichkeiten entwickelt. Vor allem Universitäten und Fachhochschulen bieten heute nicht nur einzelne Lehreinheiten sonder ganze Studiengänge an die gezielt einen Spieleprogrammierer oder Spieledesigner als Ausbildungsziel haben. Die deutschsprachige Spieleindustrie ist aktuell schon soweit, dass sie intensiv nach Fachpersonal sucht und dabei gerne auf hoch spezialisierte Absolventen, auch ohne langjährige Berufserfahrung zurückgreift.

Grundlagen

In diesem Kapitel geht es um mehrere interessante Themen die eine Grundlage für die Spieleentwicklung darstellen. Das sind zum einen Artikel zur Spielmechanik, die Basis jedes Spiels aber auch interessante Informationen zur Vermarktung und eine Vorstellung der so genannten „Serious Games“.

Technik

Das ist mein Lieblingskapitel. Vor allem der Artikel mit einem großen Vergleich verfügbarer Game Engines und Frameworks kann sich sehen lassen. Neben dem Core des Spiele Source Codes wird in zwei weiteren Artikeln die grafische Ausgabe mit OpenGL näher beschrieben und in einem interessanten allgemeinen Artikel zum Thema Virtual Reality dieses relativ neue Konzept vorgestellt.

Know-how

Dieses Kapitel ist eher für Fortgeschrittene interessant, da es in mehreren spezifischen Artikeln um unterschiedliche Spezialthemen der Spieleprogrammierung geht. Es seien hier Künstliche Intelligenz, Optimierung und Latenzen als Stichwörter genannt.

ix-developer-spiele-entwickeln-sonderheft

Recht

Jeder der sich unternehmerisch betätigt kommt irgendwann zu dem Punkt an dem Recht ein sehr wichtiges Thema wird. Gerade Spieleprogrammierer haben davon wenig Ahnung und deshalb sind die Artikel zu Steuer und Datenschutz sicher ein Mehrwert und ein guter Ansatzpunkt um sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen zur Veröffentlichung von Software auseinanderzusetzen.

Praxis

Auf den letzten Seiten des Sonderhefts geht es dann um die Praxis an sich. Da sind vor allem die Tutorials zu HTML5 und Unity zu erwähnen, die gerade für Anfänger besonders lesenswert sind. Auch Grafiker und Designer kommen im Assets Artikel voll auf ihre Kosten.

Fazit

Das ix Developer Sonderheft zum Thema Spiele entwickeln ist sehr gut gelungen. Es schafft einen groben Überblick über sämtliche Bereiche der Spieleprogrammierung. Bei den einzelnen Artikeln ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene genug dabei. Generell machen die einzelnen Artikeln Lust darauf sich näher mit den Themen zu befassen. Im Internet findet man ja dazu genug weiterführende Lektüre. Auf der DVD findet man übrigens Software (zum Beispiel Unity und die jMonkey Engine) und natürlich Begleitvideos und Projektdateien aus den im Heft gezeigten Beispielen.

 

(Visited 146 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.