Webhoster im Test

Wer hat nicht schon einmal im Internet einen guten Hosting Anbieter gesucht? Der Webspace wurde in den letzten Jahren immer günstiger, man kann sehr einfach mit ein paar Euro im Monat seine eigene Homepage mit eigener Domain betreiben. Will man ein wenig mehr, dann wird es schon schwieriger. Braucht man einen Business Vertrag? Lohnt sich ein eigener VServer? Wie gut ist der Support vom Hoster? Wie lange ist die Bindung des Vertrags? Meiner Erfahrung gibt es genau in diesem Bereich große Qualitätsunterschiede bei den Angeboten.

Meine Top Webhoster

Die Liste meiner persönlichen Top Webhoster erstelle ich nach vielen Jahren Erfahrung in diesem Bereich, mehreren Verträgen bei unterschiedlichen Anbietern und mehreren arbeitsintensiven Serverumzügen. Ich habe dieses Ranking nach unterschiedliche Anwendungsgebiete sortiert:

Anfänger – einfache Webseite mit Domain

1&1 MyWebsite
Das ist wohl die Kategorie mit der größten Kundenanzahl. Deshalb auch für einen Anbieter auch gewinnbringend. Man kann auf einem einzigen Server eine große Menge an Kunden unterbringen. Es entsteht wenig Aufwand, da der Kunde lediglich Mailkonten erstellen, fertige Software nutzen oder einfache HTML Dateien oder PHP Skripte aufspielt und verwendet. Es gibt hier zahlreiche gute Beispiel, eines davon ist 1&1. Dieser Anbieter ist sehr groß, hat viele Kunden, einen sehr guten Support.

Fortgeschrittener – mehrere Domains, hohe Zugriffszahlen

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Wer mehr als nur eine eigene Webseite betreibt und vielleicht sogar mehrere Domains hat, der benötigt einen besseren Vertrag. An diesem Punkt gibt es zwei Möglichkeiten:

  • eigener V-Server
    wer sich mit Administration auskennt oder einen Administrator kennt, dem ist vermutlich ein V-Server zu empfehlen, da man diesen für eigentlich alles verwenden kann. Neben der universellen Verwendung kann man mit einem leistungsfähigen V-Server auch mehrere Domains betreiben.
  • Business Hosting Vertrag
    wenn man lediglich einen stabilen Betrieb und eingeschränkte, dafür aber einen sicheren Webspace benötigt den ist ein Business Hosting Vertrag zu empfehlen. All-inkl.com bietet beispielsweise derzeit einen Vertrag mit 10 Domains und 250 GB Speicherplatz an. Besonders interessant, der Server ist im Vergleich zu anderen Anbietern extrem schnell.

Experte – Business Webseite oder Webshop

STRATO V-PowerServer: Power + Qualität - Hier klicken!
hosting-server

Bei einer Expertenlösung wird es interessant, denn hier ist die ständige Erreichbarkeit von entscheidender Bedeutung. Zudem sollte der Server auch extrem schnell sein und die Antwort-/Reaktionszeit vom Support minimal. Man hat mehrere Möglichkeiten:

  • Root Server
    ein Root Server ist im Gegensatz zu einem V-Server eine eigene Hardware. Das bedeutet auf einem Root Server läuft auch garantiert nur die eigene Software. Sollte diese Möglichkeit im Rahmen des Budgets liegen ist das sicher zu bevorzugen. Man wird nicht von anderen Kunden die sich einen Server teilen gestört.
  • Business Hosting Vertrag
    Je nach Anwendungsfall gibt es auch sehr gute Business Verträge. Ein Beispiel ist ein sehr großer Webspace oder auch so genannte Managed Server. Anforderungen sind oft recht unterschiedlich. Eine hoch frequentierte Webseite kann man sehr schnell mal wo hosten, einen Webshop benötigt eventuell mehr Hardware Ressourcen und eigene Software eventuell sogar einen Rechnerverbund. In diesem Bereich empfiehlt sich vermutlich sogar ein individueller Vertrag (sofern das möglich ist) mit dem Anbieter.

Soweit zu den Angeboten von Hosting Anbietern. Ich hoffe ich konnte eine kurze Übersicht verschaffen. Im nächsten Artikel zeige ich euch worauf man bei der Wahl eines Hosting Anbieters unbedingt vor Vertragsabschluss achten muss und wo man eventuell schon frühzeitig erkennt ob der Hoster auch wirklich das bietet was er verspricht.

(Visited 164 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

3 Antworten

  1. Florian sagt:

    Hi

    Ich kann noch, sozusagen als erweitertes Webhosting bis kurz vor vServer Uberspace empfehlen. (https://uberspace.de)

    Hier kann man fast alles selber hosten, also auch Anwendungen, nicht nur Websites. Weiterhin hat man Shell-Zugriff (dafür kein Klickibunti Webinterface) und das alles für einen frei wählbaren Betrag (jedoch mindestens 1€, aber das ist wohl selbstverständlich).

    Da lief bis vor kurzem auch meine Seite http://netzleben.com drauf.

    • Danke für den Beitrag. Warum bist du dann umgestiegen?

      • Florian sagt:

        Ich bin aus mehreren Gründen umgestiegen:
        – Die Performance war für mich nicht zufriedenstellend
        – Man hatte nicht alle Möglichkeiten
        – Ich wollte einen eigenen Server administrieren um es mir selber beizubringen
        – Ich wollte noch weitere Dienste laufen lassen, für die ich extra Uberspaces hätte anlegen müssen, was mir dann zu viel Aufwand war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.