Webhoster – Support ist alles!

Bei der Suche nach einem geeigneten Webhoster gibt es viele Faktoren, die in die spätere Entscheidung einfließen können. Der Preis, persönliche Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis oder auch Sicherheit und Paket-Ausstattung sind dabei zweifellos entscheidende Faktoren. Vernachlässigt wird aber allzu häufig ein für den Kunden eigentlich immens wichtiger Aspekt eines jeden Webhosters – der Support.

Schnelle Hilfe bei Nichterreichbarkeit der eigenen Website

Kurze Vertragslaufzeiten, viele Tools und ein niedriger Preis sind zugegebenermaßen verlockende Optionen, wenn es um die Wahl des passenden Webhosters geht. Der User verliert dabei aber aus dem Blick, dass all diese Punkte in den Hintergrund rücken, sobald ein Problem mit der eigenen Website besteht, das man selbst einfach nicht lösen kann. Der einzige Aspekt, der in der Verzweiflung dann wirklich eine Rolle spielt, ist der Support des eigenen Anbieters. Speziell für gewerbliche Webauftritte können ein Ausfall der Website oder andere unerwartete Probleme empfindliche finanzielle Schäden nach sich ziehen.

Nun lässt sich die Qualität des Supports schwerer überprüfen und seitens des Webhosters in klare Worte fassen, als Preis, Speicherkapazität oder dezidierte Tools, die Teil des gebuchten Pakets sind. Die schriftlichen Versprechungen bei der Buchung eines Pakets sind letztlich nur Worthülsen, die alles oder gar nichts bedeuten können. Trotzdem gibt es für interessierte und potenzielle Kunden einige Indikatoren, aus denen sich zumindest eine halbwegs verlässliche Prognose erstellen lässt.

Merkmale eines verlässlichen Supports

Zuerst sollte immer überprüft werden, wie vielseitig das Support-Angebot des jeweiligen Webhosters ist, dabei sollten folgende Fragen im Mittelpunkt stehen:

• An welchen Tagen und wie lange ist der E-Mail-Support erreichbar?
• Gibt es für bestehende Kunden einen Live-Chat?
• Wird eine telefonische Hotline angeboten?
• Ist die Hotline kostenlos?
• Werden Reaktionszeiten für Antworten auf Support-Fragen garantiert?
• Ist der Support-Bereich übersichtlich?

Der Support im Praxistext

All diese Punkte sind aber natürlich auch nur schriftliche Ankündigungen. Vor einigen Praxistest-Stichproben sollten interessierte Kunden demnach keineswegs zurückschrecken. Eine generelle Anfrage per E-Mail oder ein interessierter Anruf vermitteln einerseits, wie schnell der Webhoster tatsächlich erreichbar ist und die Art der Antwort lässt auch schon auf die Qualität schließen, die man vom Support erwarten kann. Überdies kann sich auch der Besuch von Websites lohnen, die Optionen unterschiedlicher Webhoster übersichtlich vergleichen.

Erfahrungswerte bestehender Kunden

Überprüfen sollte man außerdem das Vorhandensein einer Support-Community, also ob beispielsweise ein Forum auf der Website des Hosting-Anbieters angelegt ist. Trifft das zu, ist das zum einen ein positiver Beleg für die Transparenz des Webhosters, zum anderen können hier direkt Erfahrungen anderer Nutzer gelesen und Reaktionszeiten überprüft werden. Natürlich ist auch ein so ausführlicher Check keine Garantie für erstklassigen und sehr zeitnahen Support, trotzdem kann man auf diese Weise eine erste Auswahl treffen, um die weniger zuverlässigen Webhoster direkt auszuschließen und sich späteren Stress möglichst zu ersparen.

Autor: David Becker vom Testportal Netzsieger

(Visited 45 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.