Coda2

Coda2 ist ein für MacOSX erhältlicher Editor für Web Programmierer. Da ich mir den Editor vor einiger Zeit zugelegt habe und damit viele Stunden Erfahrung habe schreibe ich einen kurzen Erfahrungsbericht.

Coda2

Coda2 ist ein Werkzeug für Web Programmierer. Und damit ist eigentlich schon alles gesagt. Man darf sich nicht mehr erwarten. Dafür ist es aber ein sehr umfassendes und sehr gutes Werkzeug. Coda2 vereint alle Tools die ein Web Programmierer so braucht in einem einzigen Programm. Aufgezählt sind das folgende Dinge:

  • Projektmanagement
    Wenn man Coda2 startet gelangt man auf eine Hauptseite. Dort kann man sich Projekte oder Seiten anlegen. Für jedes dieser Projekte kann man einen Namen anlegen. Danach gibt man die URL des Servers an. Hier kann man auch die Daten der anderen Tools einstellen (wie zum Beispiel Username, Passwort und Protokoll für das FTP Tool). Jedes diese angelegten Projekte lädt die Seite die man bei der URL angegeben hat und verwendet diese als Projektbild (so hat man zB. gleich zu Programmstart eine schöne grafische Übersicht)Coda2 Projektübersicht
  • FTP Programm
    Um die FTP Funktionalität zu nutzen muss man bei den Projekteinstellungen lediglich Protokoll (FTP, SFTP, WebDAV, …) auswählen und Benutzername und Passwort eingeben. Hier kann man auch einstellen, dass es sich das Passwort merkt. Das FTP Tool ist mit anderen freien FTP Tools vergleichbar. Man hat links und rechts einen Explorer und kann Daten transferieren.
  • MySQL Client
    Mit der Eingabe der Logindaten für eine MySQL Datenbank kann man auch das Datenbank Tool nutzen. Es ist damit auch möglich MySQL Datenbanken zu verbinden die mit SSL geschützt sind. Das Datenbanktool selbst ist einfach zu bedienen und arbeitet gut.
  • Terminalprogramm
    Für mich das Highlight von Coda2. Man kann sich mit dem beim Projekt eingetragenen Server auch am Terminal anmelden (die nötigen Logindaten vorausgesetzt). Das Terminalprogramm ist dabei sehr gut. Ich verwende es mittlerweile lieber als das Terminal von MacOSX.
  • Editor mit Syntaxhighlighting
    Der Editor ist relativ gut. Er ist ausgerichtet auf Web Programmierer. Syntaxhighlighting funktioniert recht gut bei PHP, HTML, CSS, Javascript, usw. Das einzige was mich am Editor stört ist die Autovervollständigung beim Programmieren. Manchmal schließt es Tags in HTML automatisch, macht selbstständig Klammern zu…nicht ganz nach meinem Geschmack.Coda2 Editor
  • Sourceverwaltung mit Git
    Git wird bei Coda2 direkt unterstützt. Man muss nur wieder bei der Einrichtung die Pfade für lokalen und remote Pfad setzen.
  • Bücher
    Coda2 beinhaltet auch zu allen möglichen Themen Bücher und Dokumentationen. Meistens nicht nötig, da ich zB bei PHP immer auf die online Dokumentation schaue. Bei neuen Dingen sicher eine gute Sache. Wer als zB nicht weiß was Sass ist, einfach nachlesen. Natürlich alles auf Englisch versteht sich.

Warum Coda2

Warum brauche ich Coda2? Das sollte sich jeder Fragen bevor er sich Coda2 kauft. Coda2 ist teuer! Aktuell kostet es 79$ und es ist im MacStore erhältlich. Will man soviel Geld ausgeben? Coda2 bringt tatsächlich kaum einen Mehrwert. Es kann das, was andere Programme auch können. Jedoch bietet es die All-in-one Lösung. Wer also nicht mit 5-10 Open Source Programmen gleichzeitig arbeiten will, sondern einfach alles in einem Projekt anlegen will wo auch alle Passwörter und Zugangsdaten mitgespeichert werden der kann sich ruhigen Gewissens Coda2 leisten. Die einzelnen Tool sind nicht schlechter als vergleichbare freie Tools. Aber auch nicht besser!

Bewertung

Für mich hat sich Coda2 bis jetzt ausgezahlt. Ich arbeite gern damit und kann es nur empfehlen.

(Visited 80 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.