Raspberry Pi über das Netzwerk booten

Das könnte Dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Dani sagt:

    Wichtig hinzufügen ist, dass das Booten über Netzwerk *OHNE* SD-Karte nur mit dem RPi3 verfügbar ist, da dieser den Bootcode speichern kann.
    Man kann allerdings auch ältere Pis übers Netzwerk booten, muss allerdings dann nur den Bootcode darauf speichern.

    LG

  2. Walter sagt:

    Ist der Start und das Systemverhalten via LAN Boot schneller?

  3. Jan sagt:

    Wie lange dauert es ca., bis sich auf dem Client eine Ausgabe zeigt?

  4. Svenja sagt:

    „In originalen Anleitung wird vorgeschlagen dazu Raspbian Lite auf eine SD Karte zu kopieren. Falls man das macht sollte man im ersten Schritt rpi-update und rsync nachinstallieren:“

    1.) In der originalen Anleitung steht nichts über rpi-update (https://www.raspberrypi.org/documentation/hardware/raspberrypi/bootmodes/net_tutorial.md)

    2.) Das es zu Problemen mit rpi-update kommen kann ist seit langem bekannt und hierzu fehlt auch hier leider ein Hinweis diesbezüglich. Wie bei den meisten anderen Blogs.

  5. Lucca Net sagt:

    Hallo, habe alles nach Anleitung gemacht. Leider bootet der rpi3 nicht. Vielleicht hat jemand noch eine Idee. Gruß Lucca

    Mar 5 16:11:23 raspberrypi systemd[1]: Started Session c5 of user pi.
    Mar 5 16:14:23 raspberrypi dnsmasq-dhcp[515]: DHCPDISCOVER(eth0) b8:27:eb:63:a6:06
    Mar 5 16:14:23 raspberrypi dnsmasq-dhcp[515]: 653460281 reply delay: 1
    Mar 5 16:14:24 raspberrypi dnsmasq-dhcp[515]: DHCPOFFER(eth0) 192.168.178.104 b8:27:eb:63:a6:06
    Mar 5 16:14:24 raspberrypi dnsmasq-tftp[515]: file /tftpboot/bootsig.bin not found
    Mar 5 16:14:24 raspberrypi dnsmasq-tftp[515]: sent /tftpboot/bootcode.bin to 192.168.178.104

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.