Raspberry Pi 3 CPU

Die Raspberry Pi 3 CPU wurde im Vergleich zum Model 2 noch weiter verbessert. Auf dem Board ist eine ARM Cortex-A53 CPU die standardmäßig mit 1.2 GHz getaktet ist. Das fällt gleich beim Booten des Systems auf, da sieht man links oben 4 Raspberry Pi Logos.

Raspberry Pi 3 CPU

Raspberry Pi 3 CPU

Die Recheneinheit ist wie gewohnt eine ARM CPU bekannt von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets. Diese CPUs sind besonders Energie effizient. Die CPU besitzt zwei Caches:

  • Level 1 mit 32 kB
  • Level 2 mit 512 kB

Wenn man versucht über raspi-config die Raspberry Pi 3 CPU zu übertakten, dann bekommt man folgenden Hinweis:

Raspberry Pi 3 CPU Overclock

Das würde ich jetzt im ersten Moment nicht als Nachteil sehen, denn man muss sich bewusst sein, dass man mit dem Übertakten langfristig gesehen der CPU keinen Gefallen tut.

Benchmark

Ich habe den selben Benchmark wie schon beim Raspberry Pi 2 laufen lassen und dabei folgende Ergebnisse erhalten:

Raspberry Pi 3 CPU Benchmark

Der Benchmark zeigt ganz klar, dass die Raspberry Pi 3 CPU (120 Sekunden) um 1,6 Mal schneller als jene vom Raspberry Pi 2 (195 Sekunden) bei diesem Testszenario rechnet. Im Vergleich dazu wirkt der Wert von 1219 Sekunden vom aller ersten Modell fast lächerlich. Man sieht wie sich die Technik innerhalb der knapp 4 Jahre weiter entwickelt hat. Gerade im ARM CPU Bereich gibt es da noch sehr große Entwicklungssprünge. Es ist fast unheimlich, wenn man bedenkt wie rechen stark mobile Endgeräte mit solchen CPUs tatsächlich sind. Zusammenfassend lässt sich sagen, in vier Jahren gab es beim Raspberry Pi bei der CPU Geschwindigkeit eine Leistungssteigerung um den Faktor 10.

Systemauslastung in der Praxis

Auf der Kommandozeile arbeitet es sich mit jedem Pi fast gleich. Erst beim Desktop erkennt man einen klaren Unterschied und da läuft der Raspberry Pi 3 sogar trotz flüssig. Beim Raspberry Pi 2 konnte man noch durch normale Belastung den Screen zum ruckeln bringen, das ist nun nicht mehr der Fall. Dem Einsatz als Desktop PC Ersatz steht da nichts mehr im Weg.

Fazit

Die Raspberry Pi 3 CPU macht wie erhofft einen sehr guten Eindruck. Für die paar Euro bekommt man einen Mini Rechner, den man für normale Büroaufgaben auch als Desktop Rechner Ersatz einsetzen kann. Die Performance ist um 1,6 Mal besser als beim Vorgängermodell, man kann die CPU aber nicht mehr übertakten.

Wofür habt ihr den Raspberry Pi 3 im Einsatz. Womit lastet ihr die CPU aus?

(Visited 422 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.