AndEngine Projekt kopieren

In diesem Artikel zeige ich euch wie man unter Android Studio ein AndEngine Projekt kopieren kann. Das macht Sinn, wenn man ein Basisprojekt angelegt hat und dieses schnell für ein anderen Projekt als Ausgangspunkt verwenden möchte. Ich habe euch ja bereits gezeigt wie kompliziert es ist ein AndEngine Projekt unter Android Studio anzulegen…

AndEngine Projekt kopieren

Ideal wäre es, wenn man ein Basisprojekt hat das fertig aufgesetzt ist, fehlerfrei kompiliert und die App im Android Smartphone startet. Wie man so etwas mit der AndEngine erstellt hatte ich euch ja bereits gezeigt. Die Codebasis ist ein guter Ansatzpunkt für neue Apps. Um also eine neue App anzulegen gehen wir von unserem Basisprojekt aus.

Neues AndEngine Projekt erstellen

Der erste Schritt ist nun den Ordner unseres AndEngineTest Projekts im Dateisystem zu kopieren. Dabei erstellt euer Betriebssystem vermutlich einen neuen Ordner der AndEngineTest_Kopie heißt, oder so ähnlich. Den Ordner benennen wir einfach mit dem neuen Projektnamen um.

Refactor Rename unter Android Studio

Der nächste Schritt ist nun, dass wir das Projekt im Android Studio öffnen. In der Projektansicht hat das neue Projekt immer noch den alten Namen. Starten wir die App am Handy, dann heißt dort die App auch noch immer so. Um also das ganze Projekt umzubenennen wählen wir aus dem Kontextmenü des Projekts die Funktion Refactor -> Rename.

AndEngine Projekt kopieren

Im Dialog wählen wir nun einen neuen Namen für das Projekt. Die IDE ändert nun selbstständig an allen erforderlichen Orten den Namen. Wenn man das Projekt nun neu kompiliert und am Smartphone ausführt ist der Name geändert – sehr gut, damit haben wir eine komplettes App Projekt kopiert und unter einem neuen Namen ausgeführt.

Fazit

Im Android Studio ist es sehr einfach ein AndEngine Projekt zu kopieren. Die Arbeit die man beim Setup der IDE hatte muss man so für kein weiteres Projekt ein zweites Mal machen. Sofern nicht große Änderungen nötig sind spart dieser Ansatz viel Zeit, vor allem kann man gleich damit beginnen seine Ideen umzusetzen und scheitert nicht an einer technischen Hürde.

(Visited 111 times, 1 visits today)

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.