wxWidgets mit C++ – Teil 3

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Christian Kirsch sagt:

    Schöne Seiten, deine Ausführungen über C++, wxWidgets etc. gefallen mir!
    Auf der Suche nach GUI-Buildern bin ich auf diese Seite gestoßen. Ernüchternd, dass es keine GUI-Builder-Projekte gibt, die nachhaltig sind.
    Ich hätte aber eines: Code::Blocks mit dem wxSmith-Builder.
    Ich unterrichte seit etwa 12 Jahren mit dieser IDE weil sie mir auch die Möglichkeit gab, AVR-Controller-Projekte und OpenGL-Projekte zu programmieren.
    Der Builder in Code::Blocks (wxSmith) kann fast alle wxWidgets-Komponenten verwalten. Ich unterrichte ausschließlich unter Linux und die Installation ist sehr einfach! Und das Beste: Code::Blocks mit wxWidgets und wxSmith laufen auch auf dem Raspberry PI und erstaunlich performant!
    Also GUI-Builder auf Raspi gibt es!
    Das Projekt Code::Blocks ist eigentlich auch Plattform-übergreifend angelegt. Allerdings haben die nicht genug Entwickler für den MacOs-Bereich, deshalb ist das Projekt dort stehen geblieben, schade.
    Ok, interessiert? ich kann dir die Installationsbefehle im Terminal zukommen lassen. Ansonsten mit Synaptic auf RaspberryPi installieren oder andere Linuxe.
    Übrigens: ich bin auf dem RaspberryPi nach kurzen Ausflügen nach Pythen und Java wieder zu C++ zurück gekehrt, weil die GPIOs etc. sich dort einfach und übersichtlich programmieren lassen. Die anderen beiden Sprachen haben die Schüler einfach überfordert. Das hängt vor allem mit der genialen Bibliothek von Gordon zusammen. Ich hoffe, dass er die doch weiter pflegen wird im Raspi 4.
    Grüße,
    Christian

    • Werner Ziegelwanger sagt:

      Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar und den Tipp mit Code::Blocks. Ich kenne die IDE, dachte aber tatsächlich, dass CodeLite besser ist. Offenbar kann die IDE mehr als ich ihr zugetraut hätte. Schön, dass Sie im Unterricht so auf Open Source Software setzen. Ich wünschte, das würde mehr forciert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.