Gute Versionsnummern für Programme vergeben

5 Antworten

  1. Niklas sagt:

    Hi,

    also bei uns sind wir auch seit langem am Überlegen.
    Deine vorgeschlagene Variante benutzen wir in den meisten Projekte, doch haben wir damit schon einige Probleme gehabt. Zum Beispiel wenn jemand Lokal etwas testet mit neuen Versionen von Bibliotheken, dann die neue Version hochlädt, aber die neue Bibliothek vergisst. Das hat bei uns schon oft zu Fehlern geführt. Darum sind wir auch Continous Delivery umgestiegen. Wir haben uns dazu entschieden, dass nur noch unser CI (Jenkins) Versionen bauen darf. Da ist es dann aber schwer MAJOR.MINOR.PATCH zu vergeben, also nehmen wir einfach die Jenkins Build Nummer.

    Klappt in manchen Projekten gut in anderen nicht so gut 😀

    • Werner Ziegelwanger sagt:

      Sehr interessant danke. Ich glaube Microsoft macht das mit dem Build von Windows auch so.

    • Der kleine Punk sagt:

      Hallo Niklas,

      das mit Versionsnummer und Jekins funktioniert sehr gut!
      Da die Version Nummer bestimmt was ich ändern kann, darf ich kann in einem Patch 3 stelle nicht in Interface ändern zum Beispiel ist das mit Jekins kein problem die erste stellen steh einfach in einer datei im Branch der source controll. Die Build nummer wir als 4 stelle angehängt damit ich noch weiß von welchem build die kommt.

      ist jetzt eine Version „fertig“ wird der Trunc / master die Version erhöht und der source in eine Branch verschoben so kann man noch hot fixed für eine „alte“ Version machen. Wir nehmen da einfach die dritte stelle sie heiß ja Patch.

  2. Matt Erdoesnot sagt:

    Der Counter bräuchte mal ein major Update oder vllt einen Bugfix?

    „(Visited 42 times, 45 visits today)“

    😛

    • Werner Ziegelwanger sagt:

      Naja das sind die 3 Bots für Facebook, Twitter und Blogger die zählen offenbar nicht zur Gesamtsumme sehr wohl aber für den täglichen Counter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.